Förderpreis 2018 für den AK Warentauschtag

Die Bürgerstiftung Filderstadt hat einen der Förderpreise 2018 an den AK Warentauschtag vergeben. Das Projekt "Warentauschtag Filderstadt" wird organisiert von einem Arbeitskreis, der sich aus den Mitgliedern der Parteien, des BUND, Privatpersonen und dem Umweltschutzreferat der Stadtverwaltung zusammensetzt. Der erste Warentauschtag fand am 24. Oktober 1992 statt und wird seitdem zweimal jährlich durchgeführt.

Die Idee des Warentauschtages kommt aus Finnland und hat dort schon jahrzehntelange Tradition. Es sind soziale Aspekte (Unterstützung von sozial Schwächeren und jungen Paaren) und der Gedanke der Müllvermeidung, die als vorrangige Ziele zu sehen sind. Zum Warentauschtag werden funktionsfähige, gut erhaltene und saubere Sachen gebracht, die man selbst nicht mehr benötigt, über die sich aber möglicherweise jemand anderes freut. Dies können Haushaltswaren, Spielzeug, Bücher, Kleinmöbel, Elektroartikel, Kleider oder Schuhe sein. Das Motto lautet: "Bringen, Schauen, Mitnehmen" und dies alles kostenlos. Es kann jedoch auch nur gebracht oder nur mitgenommen werden.

 

Bei Gelegenheit eines Helferfestes des AK Warentausch am 20. April 2018 konnten Rosemarie Gädeke, Jürgen Brune und Wolfgang Herb (alle Bürgerstiftung) Raimund Gunkel und Johannes Jauch (beide AK Warentausch) die freudige Nachricht und einen Scheck in Höhe von 1.200 € übergeben.

Die Helfer des AK Warentausch in Ihrer neuen Arbeitskluft:

Mit den Förderpreisen soll herausragendes bürgerschaftliches Engagement in Filderstadt prämiert und wertgeschätzt werden. Es geht um vorbildliche Projekte, Aktivitäten und Leistungen sowie innovative Ideen und Konzepte aus dem Bereich des bürgerschaftlich-ehrenamtlichen Tuns.