Bürgertreff "Uhlberg 25" erhält Förderpreis 2019

In wenigen Wochen soll ein Bürgertreff in der Ortsmitte von Plattenhardt, der "Uhlbergpassage", eröffnet werden und einen Namen hat er auch schon - Uhlberg 25.

Initiiert wurde der Treff von einer Gruppe um Hans Vogel, dem Leiter des Wohn- und Pflegezentrums St. Vinzenz, dessen Träger die Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung ist. Neben dem St. Vinzenz in Plattenhardt bietet die Stiftung in weiteren 22 stationären und ambulanten Einrichtungen in Württemberg für über 2.000 Menschen Angebote der Pflege und Betreuung an. 

Ziel ist die Schaffung eines Begegnungsorts für Jung und Alt, Menschen mit Handicaps, junge Familien, Bewohnerinnen und Bewohnern von stationären und teilstationären Pflegeheimen, aber auch die Schaffung eines Ortes, der Raum für kleine Veranstaltungen bietet. Geplant sind verschiedene Angebote im Bürgertreff, die von Bürgern Plattenhardts, Vereinen, den Einrichtungen der Stadt Filderstadt, etc. monatlich nach den Bedürfnissen der Nutzer und Quartiersbewohner angeboten werden. Mit der Begegnungsstätte wird darüber hinaus aber auch ein weiterer, wichtiger Schwerpunkt der Keppler-Stiftung unterstützt, nämlich die Einbindung der Bewohner von St. Vinzenz in den Sozialraum über Kontakte zur Kommune, Vereinen, Initiativen zur Ortskernbelebung, den Kirchengemeinden, Schul- und Betreuungseinrichtungen und anderen Institutionen wie etwa der Bürgerstiftung.

 

Neben der ehrenamtlichen Mitarbeit im Initiatorenkreis unterstützt die Bürgerstiftung die Einrichtung des Bürgertreffs finanziell durch einen Förderpreis zur Anschaffung von Inneneinrichtungen, Vorhängen usw. Die Mitglieder des Stiftungsrats, Anne Cless, Vera Bümlein-Lees und Jürgen Brune übergaben kürzlich den Scheck in Höhe von Euro 1.500,-- an das Initiatorenteam.