ZeitRäume im WIE

Mitte Januar 2018 haben die Engagierten des Projekts "ZeitRaum" im WIE (Begegnungs- und Bildungzentrum auf dem Wielandareal) in Sielmingen ihre Arbeit der Bürgerstiftung und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Projekte sind mit Fördermitteln der Stiftung ermöglicht worden, ohne die eine Realisierung nicht möglich gewesen wäre.

Bürgerschaftliches Engagement zu fördern ist eine zentrale Zielsetzung der Bürgerstiftung Filderstadt. Deshalb lag es auch nahe, 2 Projekte des WIE zu unterstützen. Das Projekt "Zeitraum" schafft einen Ort, Zeit und Raum für Feedback, Anerkennung und insbesondere die Qualifizierung bürgerschaftlich engagierter Menschen in Filderstadt und richtet sich an Menschen, die sich bereits bürgerschaftlich engagieren oder Interesse an einer Mitarbeit haben. 

Das Projekt "Zeitraum für Jung & Alt" wendet sich an Kinder und ältere Menschen und ermöglicht den Dialog zwischen Generationen. Regelmäßig treffen sich ältere Menschen mit der jungen Generation, deren Umfeld sich sehr von dem der eigenen Jugend unterscheidet. Einen lebendigen Dialog zu entwickeln, den Horizont zu erweitern sind Ziele, die sich mit denen der Bürgerstiftung decken.


 

Neue Bürostühle für das JOBCafe

Seit dem 13.Dezember 2017 hat das JOBCafe Bernhausen neue PC-Bürostühle, die mit Mitteln der Bürgerstiftung angeschafft werden konnten. Die vorhandenen Möbel waren durch die hohe lnanspruchnahme so abgenutzt, dass ein Austausch erforderlich war. Dies war dringend erforderlich, um das JOBCafe weiterhin für so viele Hilfesuchende geöffnet zu lassen, zumal die Kapazität der Arbeitsplätze erweitert wurde, für die noch keine PC-Stühle angeschafft werden konnten.

 

Seit 2004 ist das JOBCafe Bernhausen Anlaufstelle für Erwerbslose und Arbeitssuchende. Neben einem kostenlosen lnternet-Zugang gibt es individuelle Unterstützung bei der Stellensuche, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und in der Kommunikation mit Behörden. Hier können Arbeitssuchende sich kostenlos an PC- Arbeitsplätzen im lnternet über Stellenausschreibungen informieren und auch Bewerbungen schreiben. Vor allem Arbeitslose, die zu Hause nicht die technischen Möglichkeiten haben und auch Unterstützung bei der Bewerbung benötigen, nutzen die Arbeitsplätze. Die Arbeitsuchenden kommen aus sehr unterschiedlichsten Lebenssituationen. Es sind Menschen, die nach langer Betriebszugehörigkeit arbeitslos geworden sind, weil ihre Firma Insolvenz angemeldet hat. Es kommen Bewerber, die es aufgrund ihres Alters schwer haben, überhaupt eine Arbeitsstelle zu finden. Es kommen viele Jugendliche, bei denen es um die Bewerbung für einen Ausbildungsplatz geht und die auf professionelle Unterstützung bei der Recherche und beim Anfertigen von Bewerbungsunterlagen angewiesen sind. Es kommen auch immer mehr Flüchtlinge an, die die PC-Arbeitsplätze für Jobrecherchen benötigen.

Ein Team sehr engagierter, ehrenamtlicher Mitarbeiter berät die ratsuchenden Menschen und hilft z.B. dabei, eine Bewerbungsmappe zu erstellen, den Lebenslauf in eine übersichtliche Form zu bringen oder das passende Anschreiben für die Bewerbung zu formulieren. Wolfgang Herb und Jürgen Brune ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen bei der Übergabe der Stühle anwesend zu sein und den Ehrenamtlichen für ihr Engagement zu danken.


 

Ausschreibung der Förderpreise 2018

Filderstadts bürgerschaftlich Engagierte und Ehrenamtliche haben Grund zur Freude:

Die Filderstädter Bürgerstiftung vergibt zum wiederholten Male nach Ihrer Gründung in 2004 auch in 2018 Förderpreise für herausragendes bürgerschaftliches Engagement und hat dazu Ausschreibungsunterlagen an eine Vielzahl ehrenamtlich Engagierter in Filderstadt verschickt.

Mit den Förderpreisen gibt die Bürgerstiftung Hilfe zur Selbsthilfe und fördert den persönlichen Einsatz für das bürgerschaftliche Engagement. Zu diesem Zweck unterstützen sie Einrichtungen und Projekte die sich diesen Zielen der Stiftung zuordnen lassen.“

Gesucht werden Projekte/Ideen aus Themenfeldern

  • mit politischer, sozialer, künstlerischer, kultureller und integrativer Themenstellung,
  • Kunst, Musik und Sport abseits der üblichen Pfade,
  • die bürgerschaftliches Engagement fördern
  • in den Bereichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • Umwelt- und Naturschutz
  • oder einen Migrationshintergrund haben.

Mitmachen können Einzelpersonen, Gruppen oder Teams, die ein gutes, gemeinnütziges Projekt in Filderstadt beabsichtigen oder betreuen oder eine gute, gemeinnützige Idee für Filderstadt haben.

Die Bürgerstiftung stellt für Förderprojekte aus dieser Ausschreibung insgesamt 7.000 Euro zur Verfügung und erhöht damit das Gesamtvolumen um 1.000 Euro gegenüber den Vorjahren.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist am 28. Februar 2018 werden alle eingereichten Projekte dem Vorstand zur Entscheidung vorgelegt. Die Entscheidung über die Prämierung der Förderprojekte findet voraussichtlich bis Ende des 1. Quartals 2018 statt.

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen:

Einzelheiten der Ausschreibung, den Förderantrag sowie unsere Förderleitlinien finden Sie auf unserer Homepage im Download Bereich.

Ihre Förderanträge können Sie direkt an die Geschäftsstelle der Stiftung (c/o Dr. Wolfgang Herb, Carl-Spitzweg-Str. 16, 70794 Filderstadt) richten oder per email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einsenden.

Wir freuen uns auf gute Projekte!


 

25 Jahre Kindertagespflege in Filderstadt - die Bürgerstiftung gratuliert!

Mit einem Festakt hat der Tageselternverein Esslingen am 10. November 2017  das Jubiläum "25 Jahre Kindertagespflege in Filderstadt" gefeiert. Ein volles Haus im Bürgerzentrum Bernhausen war der angemessene Rahmen für Grußworte, einen spannenden Rückblick und ein tolles musikalisches Rahmenprogramm durch die Musikgruppe "Tam Tam".

Ausgestellt wurden auch zahlreiche Kunstwerke von Tageskindern, die im Rahmen eines von der Bürgerstiftung finanzierten Projekttages im Juli 2017 unter dem Motto "Picasso, Miro und Co., kleine Künstler in der Kindertagespflege" entstanden waren. Angeleitet durch die Kunstschule Filderstadt waren für Filderstädter Tagespflegepersonen und ihre Tageskinder Kurse angeboten worden, in denen die Kinder vielfältige Mal- und Materialerfahrungen machen konnten. Auch die Tagespflegepersonen profitierten von diesem Projekttag. Sie sollten in die Lage versetzt werden altersentsprechende Angebote im ästhetisch-kreativen Bereich für ihre Tageskinder kennenzulernen, sie in der Praxis zu erproben und hierbei die gestalterische Fähigkeiten der Tageskinder zu erkennen.

"Ein rundweg gelungener Abend" meinte OB Christoph Traub, der ein Grusswort der Stadt Filderstadt überbrachte.


 

Volles Haus beim 2. Bürgerschaftlichen Singen am 4. November 2017

Die Bürgerstiftung hatte alle sangesfreudigen Bürgerinnen und Bürger zum 2. Bürgerschaftlichen Singen unter dem Motto:

Marmor, Stein und Eisen bricht....

ins Bürgerhaus Filderstadt-Plattenhardt eingeladen. Viele sind der Einladung gefolgt: Der Saal war bis auf den letzen Platz besetzt. Schlager der 60/70-er Jahre standen auf dem Programm.

   

  

Dr. Nikolaus Back, der Stadtarchivar von Filderstadt, hatte vorweg anhand einer Bilderpräsentation Filderstadt in den 60/70er Jahren dargestellt. Der Musiker Hans-Peter Fink hat musikalisch durch den Abend geführt und die Sängerinnen und Sänger am Klavier begleiten - stets wurden die richtigen Töne getroffen. Im Mittelpunkt stand der gemeinsame Spaß am Singen.

"Ein rundum gelungener Abend, der hoffentlich in 2018 seine Fortsetzung findet", meinte eine begeisterte Besucherin beim Hinausgehen. 


 

REdUSE in Filderstadt - die Bürgerstiftung ist dabei!

Am Freitag, den 29. September 2017 war die UNESCO-Multivisionsschau „REdUSE- Über
unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde“ zu Gast in Filderstadt. Unterstützt von der
Bürgerstiftung Filderstadt nahmen über 330 Schülerinnen und Schüler der Freien
Waldorfschule Filderstadt und der Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen an der Veranstaltung teil.

Der Rohstoffverbrauch in Deutschland und weltweit nimmt weiter zu. Fast sämtliche natürliche
Ressourcen werden verstärkt ausgebeutet, ihre Vorkommen drohen zu erschöpfen. Um den
künftigen Generationen die materiellen und ökologischen Grundlagen zu erhalten, ist ein
nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen unausweichlich. Doch wie sieht Nachhaltigkeit bei
nachwachsenden und nicht nachwachsenden Rohstoffen aus? Welche Maßnahmen stehen Ländern aber auch jedem einzelnen Schüler dabei zur Verfügung? Und wie sind die Menschen in den Ländern des Südens von diesen Fragen betroffen und wie können sie von einer besseren Ressourcenpolitik profitieren?


Diese Fragen sind die Grundlage für die Bildungskampagne REdUSE – reduce – reuse – recycle, die für drei Jahre durch die weiterführenden Schulen in Deutschland tourt und jetzt erstmals in Filderstadt Halt gemacht hat. Anschaulich wurde den Schülern am Beispiel eines Smartphones gezeigt, dass viele Rohstoffe gespart werden könnten, wenn Geräte repariert werden würden oder jedenfalls nach Auslauf des Gebrauchs einem geordneten Recycling zugeführt werden. Anschaulich wurde auch dargestellt, warum die Bevölkerung rohstoffreicher Länder häufig sehr arm ist, ihr natürlicher Reichtum zum Fluch wird und warum gerechte Handelsbeziehungen nötig sind, um Armut in diesen Ländern zu überwinden.


 

Bürgerstiftung unterstützt Karikaturenwettbewerb

 

Große Freude beim Verein INTEGRA: Mit 750€ unterstützt die Bürgerstiftung Filderstadt die Veranstaltung "12. Internationaler Don Quichote Karikaturen Wettbewerb". Bei der Vernissage konnten die Mitglieder des Vorstandes der Bürgerstiftung, Rosemarie Gädeke und Rainer Dieringer (beide links), die gute Nachricht überbringen. Der große Erfolg der Veranstaltung zeigt, dass die Stiftung mit dieser Förderung wieder richtig lag.


 

Bürgerstiftung vergibt Förderpreise 2017 an 9 Filderstädter Initiativen

Die Bürgerstiftung hat auf ihre Ausschreibung die Förderpreise 2017 vergeben. Gewürdigt werden 9 Einrichtungen und Projekte von bürgerschaftlich engagierten InitiatorInnen, die sich u.a. zum Ziel gesetzt haben Kinder und Jugendliche, FilderstädterInnen mit Migrationshintergrund, Kunst und Kultur sowie Weiterbildung berufliches Fortkommen in das Zentrum Ihrer meist ehrenamtlichen Arbeit zu stellen.

Mit Förderpreisen gewürdigt werden

  • BigBand Harthausen, zur Beschaffung von technischem Equipment wie Mikrofone, Mischpult, Lautsprecher, Kabel und Beleuchtung.
  • Evangelisches Jugendwerk Bernhausen, zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in Filderstadt anlässlich von Zeltlagern in den Ferien, Sommerfesten von Kinder- und Jugendgruppen, Veranstaltungen rund ums Fuzo (z.B. Pferdemarkt, Maibaumaufstellung) sowie des Sommerferienprogramms der Stadt Filderstadt.
  • Kunstschule Filderstadt (in Kooperation mit dem Zentrum für Begegnung und Bildung „das WIE“) mit dem Projekt „Treffpunkt ZEITRaum für bürgerschaftlich Engagierte zu Begegnung und Bildung im WIE“. Das Projekt unterteilt sich in 2 Teilprojekte: 1. „Zeitraum“ – engagierten Menschen in Filderstadt soll Gelegenheit geboten werden sich regelmäßig auszutauschen und nachhaltige Strukturen und Kontakte zu etablieren. 2. „ZeitRaum für Jung & Alt“ – Aufbau eines Dialogs zwischen verschiedenen Generationen.
  • Muslimische Frauen Gemeinschaft e.V. für das Projekt „Once upon a time (BMBF Förderprojekt). Das Projekt bietet jungen Mädchen mit Migrationshintergrund sowie weiteren bildungsbenachteiligten Jugendlichen die Möglichkeit, sich auf selbstständige und kreative Weise mit verschiedenen Lebensgeschichten auseinanderzusetzen.
  • INTEGRA Filder e.V. zur Durchführung des Internationalen Don Quichote Karikaturenwettbewerbs. Das Projekt ist ein internationaler Karikaturenwettbewerb, der von INTEGRA . und dem türkisch/englisch/deutschen Satiremagazin ,,Don Quichotte" organisiert wird und in eine Abschlußausstellung in Filderstadt mündet. Das diesjährige Thema des Wettbewerbs ist aus aktuellem politischen und gesellschaftlichen Anlass ,,Respect Differences ! - Respekt vor Verschiedenheit!".
  • Sängerkranz Bonlanden e.V. zur Unterstützung des Jubiläums „150 Jahre Sängerkranz Bonlanden e.V.“
  • Kinder- und Jugendzentrum „Z“ zur Begrünung und Bepflanzung des Dirtparks sowie der Pflanzung einer „Bürgerlinde“ in Kooperation mit „Schweizer Baum & Forst“, Filderstadt.
  • Tageselternverein Esslingen e.V. für den Aktionstag „Picasso, Miro und Co, kleine Künstler in der Kindertagespflege“ im Rahmen des Jubiläums „25 Jahre Kindertagespflege in Filderstadt“.
  • Patenprojekt Angelus zur Weiterbildung der aktiven und Gewinnung neuer Paten, die Jugendliche beim Berufseinstieg unterstützen. Die Paten, aktuell vier in der Berufs- und Arbeitswelt erfahrene Frauen und Männer aus Filderstadt, beraten und begleiten junge Menschen, die sich bei der Berufswahl und bei der Suche eines Ausbildungsplatzes, ggf. auch beim Finden einer weiterführenden Schule besonders schwertun. Sie arbeiten dabei eng mit der Schule zusammen.

 

Bürgerstiftung unterstützt das Projekt "Grünes Klassenzimmer"

Im Rahmen eines grünen Klassenzimmers trafen sich 12 Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule Seefälle am Donnerstag, den 6.4. 2017 im Dirtpark Bernhausen. Ziel der Aktion war es, entlang des Dirtparks eine Wildhecke zu pflanzen, welche dann sowohl Lebens- als auch Rückzugsraum für Bienen, Vögel und andere Kleinlebewesen ist. Zum anderen soll die Hecke den Dirtpark schöner machen und als Schutz dienen. Organisiert vom Kinder- und Jugendzentrum "Z" und unter Mithilfe der Firma "Schweizer Baum & Forst" wurden insgesamt 200 Sträucher von Holunder über Hainbuche bis zu Schlehen gepflanzt. Alles samt einheimische Gewächse, welche laut Andreas Schweizer auch in den Heimatländern der Schüler vorkommen, was ein Jugendlicher aus dem Irak bestätigte: "Diese Pflanze kenne ich von daheim in Irak". Und so stand das gemeinsame Tun an diesem Vormittag im Vordergrund der 12 Jugendlichen aus 8 verschiedenen Nationen.

Zur Krönung des Vormittags wurde eine große "Bürger"Linde mit finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung Filderstadt gepflanzt. Jürgen Brune und Rainer Dieringer ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen bei der Pflanzung anwesend zu sein und den Jugendlichen für ihr Engagement zu danken.

Das Kinder- & Jugendzentrum ist einer der Preisträger aus der Förderausschreibung 2017 der Bürgerstiftung Filderstadt.